loading

bitte warten

Veranstaltung

zurück zur Übersicht  

 

Die Französische Revolution -

Eine Epoche, die Europa prägte

Wassily Kandinsky: Kunst, Kultur und Geschichte

 

148913Kand
© MBW midjourney

Diese neue Reihe beschäftigt sich intensiv mit einer ausgewählten Epoche und nimmt ihren Einfluss auf die europäischen Entwicklung in den Fokus.

Die Französische Revolution und ihre Folgen
Frankreich stand Ende der 1780er Jahre am Rande des Staatsbankrotts. Zwar sollten die von Ludwig XVI. einberufenen Generalstände einen Ausweg aus der Krise finden. Doch die Situation entwickelte sich anders. Die Reihe fragt nach den Ursachen und Ereignissen. Sie zeigt auch die weitreichenden Folgen für die politische Ordnung Frankreichs und Europas im 19.
Referent Martin Schneider, Dozent für Geschichte

Vive la France in Bayern
Kunst, Kultur, Sprache und Mode orientierten sich im jungen Königreich Bayern an der Grande Nation Napoleons.
Exkursion Vive la France
Auf den Spuren Napoleons in München
Referentin Martina Sepp, M.A., Dozentin für Kulturgeschichte

Napoleon
Referentin Dr. Sandra Eleonora Johst, Dozentin für Philosophie

Französische Musik von 1789 bis 1815
Die politisch aufgewühlte Revolutionszeit ist naturgemäß keine Blütezeit der französischen Musikgeschichte. Immerhin: Das später so renommierte Pariser Konservatorium ist ein Kind der Revolution! Dort wirkende Komponisten wie Cherubini und Lesueur legten den Grundstein für die erneute Blüte der französischen Musik nach 1815, und Napoleons Lieblingskomponist, der Italiener Gaspare Spontini, machte später in Berlin als erster Generalmusikdirektor Deutschlands Karriere. Unter den deutschen Komponisten war keiner so sehr von den Idealen der Revolution geprägt wie Ludwig van Beethoven, was sich in vielen seiner bedeutendsten Hauptwerke widerspiegelt.
Referent Thomas Krehahn, Dozent für Musikgeschichte

Sturm und Drang - Bewegung in der Literatur
Diese Vorlesung bietet eine eingehende Untersuchung der literarischen Meisterwerke von Lessing, Schiller und Goethe im Kontext der französischen Revolution und der Strum und Drang Bewegung. Es werden die historischen und soziokulturellen Aspekte erkundet und ihre Bedeutung für gesellschaftliche Veränderungen dieser bedeutenden Epoche dargestellt.
Referentin Nathalie Jacobsen, Dozentin für Literaturgeschichte

Revolutionsarchitektur
Es gibt keine Revolutionsarchitektur, schrieb der Architekturhistoriker Winfried Nerdinger. Gemeinsam betrachten wir die frühklassizistischen, teilweise utopischen Entwürfe als einen Aspekt der europäischen Architektur um 1800. Welche späteren Bauten wurden von ihnen beeinflusst, wo finden sich Spuren in München? Haben sie tatsächlich etwas mit Revolutionen zu tun?
Referentin Dr. Kaija Voss, Dozentin für Architektur

Romantik und Biedermeier in Deutschland
Romantik und Biedermeier waren zwei Epochen in Deutschland, deren Kunst stark von den gesellschaftlichen und politischen Umständen geprägt war. Im Fokus der Betrachtung dieser Zeit am Beginn des 19. Jahrhunderts stehen Caspar David Friedrich und Carl Spitzweg, die jeweils auf ihre eigene Weise das Zeitgeschehen malend verarbeitet haben.
Referentin Silke Rüsche, Dozentin für Kunstgeschichte

 

Mittwoch, 10.04.2024, 10.00 - 13.15 Uhr
Mittwoch, 17.04.2024, 10.00 - 13.15 Uhr
Mittwoch, 24.04.2024, 10.00 - 13.15 Uhr
Mittwoch, 08.05.2024, 10.00 - 13.15 Uhr
Mittwoch, 15.05.2024, 10.00 - 13.15 Uhr
Mittwoch, 05.06.2024, 10.00 - 13.15 Uhr
Mittwoch, 12.06.2024, 10.00 - 13.15 Uhr
Mittwoch, 19.06.2024, 10.00 - 13.15 Uhr
Mittwoch, 26.06.2024, 10.00 - 13.15 Uhr
Mittwoch, 03.07.2024, 10.00 - 13.15 Uhr

 

Veranstaltungsort

Pfarrheim St. Paul
St.-Pauls-Platz 8
80336 München

Kursgebühr - präsent

230 €

Referent:in

Silke Rüsche

Dozentin für Kunstgeschichte

Referent:in

Martina Sepp M.A.

Dozentin für Kulturgeschichte

Referent:in

Martin Schneider M.A.

Dozent für Geschichte, Politik und Philosophie

Referent:in

Nathalie Jacobsen M.A.

Dozentin für Germanistik

Referent:in

Thomas Krehahn

Referent:in

Dr. Kaija Voss

Dozentin für Architektur

Referent:in

Dr. Sandra Eleonore Johst

Dozentin für Philosophie

Kursnummer

148913Kand

Veranstaltung teilen

FacebookEMailCopy

129219*129219-5129-240227-83316.png