loading

bitte warten

Veranstaltung

zurück zur Übersicht  

 

Von Kraftorten und Kultstätten – Wallfahrten in Oberbayern

Virtueller Vortrag

 

145630online
Eigentum Martina Sepp

Wallfahrten gehören seit der Frühzeit in vielen Kulturen zum religiösen Bedürfnis der Menschen. Im Mittelalter erblühte das Pilgern besonders im christlichen Glauben. Orte wie Jerusalem, Rom und Santiago di Compostela zogen Gläubige aus ganz Europa magisch an. In Bayern erlebten Marienwallfahrtsorte unter dem Eindruck der Gegenreformation ab dem 17. Jahrhundert einen ungeahnten Aufschwung, über 80 verschiedene Pilgerstätten gab es damals in Bayern. Bis heute gehört das Wallfahrten zum traditionellen Brauchtum in Bayern und erfreut sich – nicht zuletzt wegen der malerischen oder idyllischen Lage mancher Wallfahrtsorte – bis heute größter Beliebtheit.

 

Mittwoch, 01.02.2023, 18.00 - 19.30 Uhr

 

Veranstaltungsort

Zoom

Kursgebühr

11 €

Referent:in

Martina Sepp M.A.

Dozentin für Kultur- und Kunstgeschichte, Kunsthistorikerin

Kursnummer

145630online

Veranstaltung teilen

FacebookEMailCopy

125731*125731-3985-230123-80539.jpg