loading

bitte warten

Veranstaltung

zurück zur Übersicht  

 

Naturstoffe, Gifte, Suchtmittel - ein schmaler Grat

Bildungsherbst 2021

 

143528online
© medicinal-flower-gcd4ec0870_1920

Wo kommen eigentlich unsere Medikamente her? Seit Ende des letzten Jahrhunderts werden moderne Verfahren wie die Molekularbiologie, die kombinatorische Chemie und Hochdurchsatzverfahren angewendet.
Aber wie war das eigentlich davor?
Bereits seit der Antike kannte man Heilpflanzen und deren Anwendung. So haben Heilkundige sehr früh erkannt, dass die Weidenrinde eine schmerzlindernde und fiebersenkende Wirkung besitzt und dass Johanniskraut die Stimmung hebt.
Auch andere Pflanzenteile wie Kokablätter und getrockneter Mohnsaft zeigen lebensverbessernde Wirkungen.
Häufig wurden solche Substanzen auch für kultische Zwecke verwendet, da sie in höheren Dosen zu Rauschzuständen führen.
Andere Substanzen wurden durch Zufall entdeckt wie z.B. das Penicillin.
In dieser Veranstaltung werden die Wirkweisen einiger Naturstoffe näher beleuchtet und erklärt. Folgende Fragen werden beantwortet: Wie wird aus einem Arzneistoff ein Gift und umgekehrt? Wie lassen sich die Nebenwirkungen erklären und warum können diese manchmal auch von großem Nutzen sein?. Was ist der Unterschied zwischen Naturstoffen und homöopathischen Mitteln?

am Donnerstag, den 18.11. findet von 18:00 bis 19:30 Uhr eine Fortsetzung statt. In dieser Vorlesung werden folgende Fragen erörtert: Wie kommt es zur Abhängigkeit und welche Stoffe sind hierfür besonders prädestiniert? Welche Auswirkungen haben diese Stoffe auf den Körper (und die Psyche)? Ist das Abhängigkeitspotential hoch oder niedrig? Wir werden entdecken, dass ein Stoff sowohl Heilmittel, Suchtmittel als auch Gift sein kann. Oft liegt dazwischen nur ein schmaler Grat.

 

Mittwoch, 20.10.2021, 10.00 - 11.30 Uhr

 

Veranstaltungsort

Zoom Lizenz 2

Kursgebühr

10 €

Referentin

Dr. Andrea Welling

PD Dr. rer nat., Biologin
Dozentin für Pharmakologie

Kursnummer

143528online

Veranstaltung teilen

FacebookEMailCopy